Wir sind allein...ich bin allein.

Verlassen. Allein. Angetrunken. Enttäuscht. Desillusioniert. Fertig. Physisch als auch geistig. Lebe ich noch? Nein, ich existiere. Nicht für mich...für die anderen. Für das, was von mir erwartet wird.

Stelle gerade fest, dass Zimtlikör scheiße schmeckt. Egal, rein damit. Habe nichts besseres zu tun. Das Telefonat, auf das ich mich den ganzen Tag gefreut habe und das mich davor bewahrt hat, alles heute hinzuschmeißen, die Tür abzuschließen und einfach nur zu schlafen, fällt ja aus. Und wie es aussieht, wird es keinen Ersatz geben. Ich weiß nicht, wie ich die nächste Woche ohne Schaden überleben soll, geschweige denn die drei darauffolgenden. Ich weiß nicht, wie ich das mit dem Job geregelt kriegen soll, die schmeißen mich sofort wieder raus, wenn sie merken, wie unflexibel ich zeitlich gesehen bin. Und dabei habe ich jetzt schon genug Stress mit denen, weil die einfach nur Scheiße bauen. Genau wie ich. Weil ich mir immer zu viel vornehme und dann nichts richtig mache, weil es einfach zu viel ist. Und das Schlimme ist: es wird sich nichts ändern, weil ich von den Dingen abhängig bin und umgekehrt. Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung. Pah! Schön wärs...die Hoffnung habe ich aufgegeben.

I just fucked it up. Like always.

7.11.08 22:45
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

[Startseite] [Gästebuch] [About me] [My Music] [Songtexte] [My friends] [Link] [Kimmis Blog] [Feelings] [Danis Blog]
Designer l Br.us.e.es l Picture l Host